Public Relations

 

Illu Dreieck der Bitech.AG

Die Gestaltung unserer PR-Aktivitäten geht weit über die Bereitstellung von Informationen hinaus. Gesellschaftliche und soziale Engagements gehören genauso zu unserem Werteverständnis wie die proaktive Kontaktpflege zu Medien und der Erfahrungsaustausch mit Verbänden und Institutionen unserer Branche.

Als unabhängige SAP-Experten mit den Kernkompetenzen: Business Intelligence, NetWeaver Technologies und Business Consulting beteiligen wir uns regelmäßig an Fachdiskussionen, Symposien und Kongressen. Zu aktuellen IT- und SAP-Themen stehen unsere Spezialisten gerne als Fachreferenten und Interview-Partner zur Verfügung.

Presseinformation 2017


 

Leverkusen, 13. April 2017

Bitech.AG lädt Anwender am 25. April zum Business Breakfast "SAP Screen Personas" ein

Speziell für SAP Anwender und Fachleiter veranstaltet die Leverkusener SAP Beratung Bitech.AG am 25. April das Business Breakfast "SAP Screen Personas - User Experience als Quick-Win im Unternehmen".

Leverkusen - Ihre Veranstaltungsreihe "Business Breakfast - Gute Ideen zum Frühstück" setzt die SAP Beratung Bitech.AG am Dienstag, den 25. April mit dem Thema "SAP Screen Personas - User Experience als Quick-Win im Unternehmen" fort. Das Themen-Frühstück findet von 8:30 bis 11.30 Uhr in Leverkusen bei der Bitech.AG statt und richtet sich an alle SAP Anwender und Fachleiter aus der Region.

Nach dem gemeinsamen Frühstück stellen die SAP Experten der Bitech.AG zunächst das Leistungsspektrum von SAP Screen Personas vor. Danach lernen die Teilnehmer das Thema "Far beyond Development - UX-Benefit ohne Coding erzielen" kennen. Eine kurze Gegenüberstellung der wichtigsten Unterschiede zwischen Screen Personas und SAP Fiori UX und die Ableitung eines Implementierungsansatzes runden den fachspezifischen Part des Business Breakfasts ab.

Im anschließenden Know-how Talk werden Erfahrungen ausgetauscht, besondere Problematiken diskutiert sowie Vor- und Nachteile von SAP Screen Personas kritisch hinterfragt. Für individuelle Fragen stehen die Experten der Bitech.AG auch nach dem offiziellen Veranstaltungsende noch zur Verfügung.

Nähere Informationen zum Business Breakfast "SAP Screen Personas - User Experience als Quick-Win im Unternehmen" am 25. April finden interessierte SAP Anwender und SAP Fachleiter direkt auf der Internetseite der Leverkusener SAP Beratung Bitech.AG unter www.bitech.ag.

Über die Bitech.AG

Die Leverkusener Bitech.AG bietet eine auf unternehmensspezifische Prozesse ausgerichtete IT-Beratung, Anpassung und Optimierung von SAP Anwendungen. In den drei Geschäftsfeldern Business Intelligence, NetWeaver Technologies und Business Consulting betreut das unabhängige Beratungsunternehmen vorrangig Mittelständler und Konzerne.

Der zertifizierte SAP-Partner verfügt über eine fast 20-jährige Erfahrung in der Planung, Entwicklung und Realisation von Anwenderlösungen. Überwiegend agiert die Bitech.AG in den Branchen Automotive, Chemie & Pharma, Energie, Handel, Medien und Versicherungen.

Zur Förderung des Wissens- und Erfahrungstransfers zwischen Anwendern, Fachbereichsleitern, Führungskräften und Beratern organisiert das Unternehmen jährlich das "Bitech SAP-Forum" in Leverkusen. Im Mittelpunkt stehen dabei neue Entwicklungstrends und deren Auswirkungen auf die betriebliche SAP-Praxis.

Pressebild

Bitech Business Breakfast

Mit der Reihe "Business Breakfast - Gute Ideen zum Frühstück" richtet sich die Bitech.AG an SAP Anwender und Fachleiter. (Foto: Bitech.AG)

Pressefoto (Hi-Res, JPG, 4,0 MB)

Pressekontakt
Andrea Kirchhoff

  • 02171-7230-33
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Leverkusen, 2. April 2017

SAP BI Business Intelligence - Fokusthema des diesjährigen Bitech SAP-Forums 2017

Im Rahmen des Bitech SAP-Forums 2017 trafen sich am 28. März 2017 im Leverkusener Bayer Kasino SAP Anwender und Experten, um der Frage "BI 4.0 - Effizienz durch digitalisiertes Controlling?" nachzugehen.

Leverkusen - Seit Jahren organisiert die Leverkusener SAP Beratung Bitech.AG das Bitech SAP-Forum und stellt damit SAP Anwendern und Experten eine Plattform zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch bereit. Beim vergangenen Bitech SAP-Forum 2017, das am 28. März im Leverkusener Bayer Kasino stattfand, drehte sich alles um die Frage: "BI 4.0 - Effizienz durch digitalisiertes Controlling?".

Vor dem Hintergrund der einschlägigen Schlagworte wie "Industrie 4.0" und "Digitalisierung" gewinnt auch die Business Intelligence und damit die immer wieder geforderte konsequente Integration eines unternehmensweiten Business Process Management an Bedeutung. Hierfür stellt schon heute der Software Konzern SAP eine Fülle von Werkzeugen zur Verfügung, mit denen sich innerhalb der SAP Standards das Datenmanagement von der Erhebung und Konsolidierung über die Aggregation bis hin zu Auswertung und Analyse optimieren lässt.

Allein sieben Fachvorträge widmeten sich beim Bitech SAP-Forum 2017 dieser Thematik. Zunächst wurden Planungsprozesse von SAP ERP bis S/4 HANA durch zwei Mitarbeiter der Bitech.AG, Andrea Schröer, Senior SAP Beraterin FI/ CO und Markus Schachel, Senior Berater BI, erläutert und anschließend die SAP Tools zur Automation von Planungsprozessen wie beispielsweise BW-IP, BPC, Renovierte Planung und Planung unter HANA vorgestellt.

Joachim Umbeck, der den Geschäftsbereich SAP BI Business Intelligence der Bitech.AG leitet, wagte in seiner Präsentation einen Blick in die Zukunft und skizzierte den möglichen Praxiseinsatz von BW/4HANA. Mit der modernen und umfangreichen Analytics-Plattform geht die SAP seit letztem Jahr einen mächtigen Schritt in Richtung arbeitsplatzbezogene Realtime-Analysen.

Da Unternehmen sich bei der Realisierung von SAP Projekten selten in die Karten schauen lassen, stellte die Präsentation der SAP BW on HANA Projekterfahrung des Düsseldorfer Bekleidungshauskette Peek & Cloppenburg ein echtes Highlight dar. Martina Steffens, Leiterin SAP BI des IT-Dienstleisters Mode IT Systems GmbH & CO. KG, sowie Dr. Michael Contzen, Senior SAP Berater BI der Bitech.AG, kommentierten das SAP BW on HANA Projekt von Peek & Cloppenburg.

Auch die SAP Deutschland SE & Co. KG war auf dem Bitech SAP-Forum vertreten. Thomas Tschimmel, Presales Senior Specialist for BI, stellte mit seinem viel beachteten Fachvortrag "SAP BusinessObjects Cloud & SAP Digital Boardroom - Die neue analytische Steuerungslösung aus der Cloud", die aktuellen Entwicklungen der SAP vor.

Einen interessanten Vergleich präsentierte Thomas Barleben, Leiter des Geschäftsbereichs SAP NetWeaver Technologies der Bitech.AG. Er stellte die Möglichkeiten des operativen Reportings mit SAP UX und des strategischen Reportings mit SAP BI vor und gab eine Einschätzung zur zukünftigen SAP Strategie.  

Abschließend stand die Verschmelzung von SAP Lumira und Design Studio auf dem Programm. Thorsten Lehmann, Vorstand der Bitech.AG, präsentierte die Neuerungen in seinem Fachvortrag "Aus zwei mach eins: SAP BusinessObjects Lumira 2.0" und erläutere die Vorteile der Weiterentwicklung.

Bei der Moderation des diesjährigen Bitech SAP-Forums lösten sich Dirk Schmaus, Vorstandsvorsitzender der Bitech.AG, und Dirk Schneider, Vertriebsleiter der Bitech.AG, gegenseitig ab. Mit der Veranstaltung äußerst zufrieden gab sich Dirk Schneider: "Das positive Feedback der Besucher zeigt, wie wichtig es ist, sich frühzeitig mit den Entwicklungen der SAP und den zukünftigen Anforderungen der fortschreitenden Digitalisierung auseinander zu setzen. Unser Bitech SAP-Forum ist hierfür eine wichtige Informationsplattform, auf der Trends und Innovationen aus unterschiedlichen Perspektive durchaus kritisch beurteilt werden.".

Über die Bitech.AG

Die Leverkusener Bitech.AG bietet eine auf unternehmensspezifische Prozesse ausgerichtete IT-Beratung, Anpassung und Optimierung von SAP Anwendungen. In den drei Geschäftsfeldern Business Intelligence, NetWeaver Technologies und Business Consulting betreut das unabhängige Beratungsunternehmen vorrangig Mittelständler und Konzerne.

Der zertifizierte SAP-Partner verfügt über eine fast 20-jährige Erfahrung in der Planung, Entwicklung und Realisation von Anwenderlösungen. Überwiegend agiert die Bitech.AG in den Branchen Automotive, Chemie & Pharma, Energie, Handel, Medien und Versicherungen.

Zur Förderung des Wissens- und Erfahrungstransfers zwischen Anwendern, Fachbereichsleitern, Führungskräften und Beratern organisiert das Unternehmen jährlich das "Bitech SAP-Forum" in Leverkusen. Im Mittelpunkt stehen dabei neue Entwicklungstrends und deren Auswirkungen auf die betriebliche SAP-Praxis.

Pressebild

bitech forum2017 IMG 2246

Am 28. März 2017 drehte sich auf dem Bitech SAP-Forum im Leverkusener Bayer Kasino alles um die Frage "BI 4.0 - Effizienz durch digitalisiertes Controlling?". (Foto: Bitech.AG)

Pressefoto (Hi-Res, JPG, 4,0 MB)

Pressekontakt
Andrea Kirchhoff

  • 02171-7230-33
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Leverkusen, 7. März 2017

Bitech SAP-Forum 2017: SAP Anwender diskutieren BI 4.0

Am 28. März treffen sich SAP Anwender und Experten zum Leitthema "BI 4.0 - Effizienz durch digitalisiertes Controlling" beim Bitech SAP-Forum 2017, im Leverkusener Bayer Kasino.

Leverkusen - Business Intelligence 4.0 ist eine der möglichen Antworten auf die Herausforderungen bezüglich der Industrie 4.0 und der Digitalisierung. Das Bitech SAP-Forum 2017 stellt dazu diesen Anspruch am 28. März in den Mittelpunkt. SAP Anwender und Experten kommen im Leverkusener Bayer Kasino zusammen, um sich über die zukünftige Gestaltung des BI 4.0 auszutauschen.

Für Unternehmen sind aktuelle und korrekte Informationen die unverzichtbare Basis für erfolgreiche Entscheidungen, wobei intelligente Reportinglösungen schon längst die IT-Daten zusammenfassen. Die Anforderung des Controllings können jedoch meist nicht genau abgedeckt werden, weshalb ein unternehmensweites Business Process Management im Planungs- und Entscheidungsprozess immer mehr an Bedeutung gewinnt.

"In vielen Unternehmen und Konzernen beobachten wir oft Systembrüche, die aus historisch gewachsenen Prozessen und heterogenen Systemlandschaften herrühren und die Fehleranfälligkeit entscheidungsrelevanter Daten signifikant erhöhen", erklärt Reiner Geißdörfer, Vorstand der Leverkusener SAP Beratung Bitech.AG. "Dabei ist vielen Unternehmen gar nicht bewusst, dass sie schon heute auf eine Vielzahl von Werkzeugen und Lösungen zurückgreifen können, um innerhalb des SAP Standards das Datenmanagement von der Erhebung und Konsolidierung über die Aggregation bis hin zu Auswertung und Analyse zu optimieren. Genau dies wird auf dem Bitech SAP-Forum 2017 thematisiert."

Die eigentliche Herausforderung besteht in der Generierung von entscheidungsrelevanten Fakten aus einer riesigen Datenflut. Abhilfe schafft die Implementierung von intelligenten Reporting-, Unternehmensplanung-, Konsolidierungs- und Data Mining-Lösungen. Außerdem lassen sich mit HANA zusätzliche Anwendungsszenarien, wie Big Data und Reporting, in Echtzeit erschließen.

Beim Bitech SAP-Forum 2017 werden Lösungen zur Fragestellung "BI 4.0 - Effizienz durch digitalisiertes Controlling?" vorgestellt. Dabei stehen die zukunftsweisende HANA-Technologie in der Praxis sowie die zeitgemäße Visualisierung des Reportings mit SAP UX auf dem Programm. Ein Blick auf und in die Cloud und ein Ausblick auf BW/4 HANA und Lumira 2.0 runden das Bitech SAP-Forum 2017 am 28. März im Bayer Kasino Leverkusen ab. Weitere Infos zum Programm und zur Anmeldung sind bei der Bitech.AG unter www.bitech.ag erhältlich..

Über die Bitech.AG

Die Leverkusener Bitech.AG bietet eine auf unternehmensspezifische Prozesse ausgerichtete IT-Beratung, Anpassung und Optimierung von SAP Anwendungen. In den drei Geschäftsfeldern Business Intelligence, NetWeaver Technologies und Business Consulting betreut das unabhängige Beratungsunternehmen vorrangig Mittelständler und Konzerne.

Der zertifizierte SAP-Partner verfügt über eine fast 20-jährige Erfahrung in der Planung, Entwicklung und Realisation von Anwenderlösungen. Überwiegend agiert die Bitech.AG in den Branchen Automotive, Chemie & Pharma, Energie, Handel, Medien und Versicherungen.

Zur Förderung des Wissens- und Erfahrungstransfers zwischen Anwendern, Fachbereichsleitern, Führungskräften und Beratern organisiert das Unternehmen jährlich das "Bitech SAP-Forum" in Leverkusen. Im Mittelpunkt stehen dabei neue Entwicklungstrends und deren Auswirkungen auf die betriebliche SAP-Praxis.

Pressebild

news bayerkasino

Auch in diesem Jahr treffen sich SAP Anwender und Experten wieder im Bayer Kasino Leverkusen, um im Rahmen des Bitech SAP-Forums über die Frage "BI 4.0 - Effizienz durch digitalisiertes Controlling" zu diskutieren. (Foto: Bayer AG)

Pressefoto (Hi-Res, JPG, 4,7 MB)

Pressekontakt
Andrea Kirchhoff

  • 02171-7230-33
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Leverkusen, 27. Januar 2017

Leverkusener Tafel e.V. freut sich über 1.000 Euro-Spende der Bitech.AG

Leverkusen - Allen Grund zur Freude bereitete die Bitech.AG am 27. Januar der Leverkusener Tafel e.V. mit einem Scheck über 1.000 Euro. Mit der Spende unterstützt das an der Schusterinsel in Leverkusen-Opladen ansässige SAP-Beratungsunternehmen das Engagement des gemein-nützigen Vereins und die ehrenamtliche Tätigkeit der rund 180 Helfer und Heferinnen.

In der Geschäftsstelle der Leverkusener Tafel e.V. in der Dönhoffstraße nahmen Dr. Adolf Staffe, Vorsitzender, und Reiner Endlein, stellvertretender Vorsitzender der Leverkusener Tafel, den Scheck aus den Händen von Dirk Schmaus, Vorstandsvorsitzender der Bitech.AG, entgegen.

Dringend benötigt wurde ein Zaun für das Gelände der Tafel e.V., der die Fahrzeuge schützt. Diese wurden in der Vergangenheit mehrfach beschädigt, sodass ein Einsammeln der Spenden zum Teil gar nicht möglich war. "Es ist sehr traurig, dass für einen Zaun Geld ausgegeben werden muss und ein gemeinnütziger Verein überhaupt des Schutzes bedarf", sind sich alle Beteiligten einig. Doch hofft die Bitech.AG, dass der Leverkusener Tafel e.V. hiermit weitergeholfen ist und dem Vandalismus damit ein Ende gesetzt wird.

Vor Ort konnten sich die Vorstände der Bitech.AG direkt einen Eindruck von der Arbeit der Leverkusener Tafel e.V. verschaffen. "Das es in einer Wohlstandsgesellschaft wie der unseren immer noch bedürftige Mitmenschen gibt, deren Leid durch das vorbildliche und ehrenamtliche Engagement der vielen Mitarbeiter der Tafel e.V. gemindert wird, verdient in doppelter Hinsicht gesellschaftliche Aufmerksamkeit. Aus diesem Grund hat sich die Bitech.AG ganz bewusst für die Unterstützung der Leverkusener Tafel e.V. entschieden", so Reiner Geißdörfer.

Über die Bitech.AG

Die Leverkusener Bitech.AG bietet eine auf unternehmensspezifische Prozesse ausgerichtete IT-Beratung, Anpassung und Optimierung von SAP Anwendungen. In den drei Geschäftsfeldern Business Intelligence, NetWeaver Technologies und Business Consulting betreut das unabhängige Beratungsunternehmen vorrangig Mittelständler und Konzerne.

Der zertifizierte SAP-Partner verfügt über eine fast 20-jährige Erfahrung in der Planung, Entwicklung und Realisation von Anwenderlösungen. Überwiegend agiert die Bitech.AG in den Branchen Automotive, Chemie & Pharma, Energie, Handel, Medien und Versicherungen.

Zur Förderung des Wissens- und Erfahrungstransfers zwischen Anwendern, Fachbereichsleitern, Führungskräften und Beratern organisiert das Unternehmen jährlich das "Bitech SAP-Forum" in Leverkusen. Im Mittelpunkt stehen dabei neue Entwicklungstrends und deren Auswirkungen auf die betriebliche SAP-Praxis.

Pressebild

presse spende tafel

Freuen sich über eine Spende für den neuen Zaun (v.l.): Dr. Adolf Staffe, Dirk Schmaus und Reiner Endlein (Foto: Bitech.AG)

Pressefoto (Hi-Res, JPG, 4 MB)

Pressekontakt
Andrea Kirchhoff

  • 02171-7230-33
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im Dialog mit der Bitech.AG

Andrea Kirchhoff . Presse & Medien 

Treten Sie in den Dialog mit der Bitech.AG! Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie, beantworten Ihre Fragen und freuen uns über Ihre Anregungen. Auf Wunsch informieren wir Sie über die Bitech.AG und stellen Ihnen unsere Leistungen persönlich vor.